70 Jahre - und ...

70 Jahre - und ... - DesignBlog
Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 21.04.2018

"Witwenküsse spezial"


Für diesen Beitrag habe ich einen alten blog.de-Beitrag kopiert, da sich eine andere „Süße-Momente“-Teilnehmerin für das Rezept interessierte. Und der Einfachheit halber, und weil es vielleicht auch hier vielleicht jemanden interessiert, stelle ich es hier in diesen Blog. 

Also, nun geht es endlich los:

Meine blog-Freundin ameda hatte ein Rezept veröffentlicht, von dem wir dann erfuhren, dass dieses Gebäck als "Witwenküsse" bezeichnet wird. Ich habe dieses Rezept nun abgewandelt und nenne es ... s. oben.

Zum ersten habe ich statt der von ameda verwendeten Pralinenkapseln eigene Kapseln hergestellt aus Mürbeteig.

Ich habe eine Form, ähnlich der für Muffins, nur mit viel kleineren, insgesamt 24 Vertiefungen.

Ich bereitete einen Mürbeteig:

250 g Mehl, 125 g Butter, 1 Ei, 125 g Zucker, eine Prise Salz.

Nach der Ruhezeit im Kühlschrank formte ich aus dem Teig kleine Kugeln, die ich flach drückte

und damit dann die einzelnen Vertiefungen der Backform auskleidete.

Wie es sich gehört für solche essbaren Formen, backte ich sie "blind":

 

Dann bereitete ich eine Baisermasse (ich glaube, nur in Deutschland heißt das Baiser, ansonsten Méringue) aus

2 Eiweiß, einer Prise Salz, 160 g Zucker, 1 P. Vanillinzucker

und mischte statt Schokolade - wie ameda es angab - Krokant hinein.

Diese Masse füllte ich (je 1 Teelöffel - warum eigentlich Teelöffel und nicht Kaffeelöffel?) in die mittlerweile abgekühlten Mürbeteigförmchen, die ich auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche gesetzt hatte.

Dann kamen die Leckereien (46 an der Zahl) wieder in den Backofen zum Trocknen. Nach ca. 1 Std. sahen sie so aus:

Und das untere Bild zeigt sie dann noch mit Kuvertüre beträufelt.

Ihr seht, man kann damit gut experimentieren. ;-)

Guten Appetit.

Der Clou seinerzeit war, dass sich jemand von einer Kreuzfahrtschiffsfirma meldete, deren Namen ich hier nicht nennen möchte, dass ihnen dieses Rezept so gut gefallen hätte, dass sie es in ihr Repertoire übernommen hätten. Und das machte mich dann doch auch ein bisschen stolz, wie ihr euch denken könnt.



Nickname 21.04.2018, 11.30| (3/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Essen und Trinken | Tags: Backen

Zitat zum Wochenende


Wenn ich mein Leben noch einmal leben könnte, würde ich die gleichen Fehler machen. Aber ein bisschen früher, damit ich mehr davon habe.

Marlene Dietrich (eigentlich Marie Magdalene Dietrich), * 27.12.1901 in  Schöneberg, heute Berlin, † 06.05.1992 in Paris, war eine deutsche Schauspielerin und Sängerin

Nickname 21.04.2018, 07.00| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: Zitate und Sprüche | Tags: Marlene Dietrich

Wenn ich einst tot bin, Liebster,
Klag nicht mit trübem Sinn.
Nicht Rosen noch Zypressen
Pflanz mir zu Häupten hin.
Das grüne Gras wird tränken
Mit Tau mich ganz gewiss:
Und wenn du willst, gedenke,
Und wenn du willst, vergiss.

Ich werd nicht sehn die Schatten,
Spür nicht des Regens Fall
Und hör nicht leidvoll klagen
Das Lied der Nachtigall.
Und träumend fort im Zwielicht
Nie wächst noch schwindet es:
Vielleicht, dass ich gedenke,
Vielleicht, dass ich vergess.

Christina Georgina Rossetti
* 5. Dezember 1830 in London;
† 29. Dezember 1894 in London,
war eine britische Dichterin im viktorianischen Zeitalter 
2018
<<< April >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30      
Letzte Kommentare:
Rose:
Wurstsalat mit Bratkartoffeln? Was es alles g
...mehr
Josi:
Hm, selbst gemachter Eierlikör. Erinnere mich
...mehr
19sixty:
Nett von Deiner Nachbarin, dass sie die Eier
...mehr
19sixty:
Nett von Deiner Nachbarin, dass sie die Eier
...mehr
19sixty:
Ich denke, Jede(r) empfindet das anders.Liebe
...mehr
erice-lilo:
Hallo, liebe Gudrun.Es ist wirklich nicht lei
...mehr
19sixty:
Wie immer, eine volle Woche.Viel Glück mit de
...mehr
19sixty:
Bei so vielen Arztterminen wünsche ich Dir, d
...mehr
19sixty:
:D :D :D Liebe Grüße
...mehr
Josi:
:D :D Supi!
...mehr