70 Jahre - und ...

70 Jahre - und ... - DesignBlog
Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 09.10.2017

Schusseligkeit ...


wird meist sofort bestraft, so auch bei mir heute:

Ich war bei der Podologischen Praxis, meine Füße pflegen lassen. Ich muss dazu ein ganzes Stück fahren; aber es gibt nicht sehr viele Podologen, die eine kassenärztliche Zulassung haben.

Als ich dort saß, fing es kräftig an zu regnen. Nicht schlimm, denn ich hatte meine Regenjacke angezogen.

Ich dann also wieder zurück zur U-Bahn-Station, Fahrkarte am Automaten geholt, gerade stand ein Zug am Bahnsteig, ich eile mich treppab und steige ein ...

in einen falschen Zug, der in einen neuen Stadtteil fuhr, zu einem Uni-Ableger, wo ich noch nie gewesen war. 

Ich wieder raus aus dem Zug, auf die andere Seite der Geleise, 9 Minuten dauerte es, bis mein richtiger Zug fuhr, denn auch da fahren zwei Linien.;-) Also hatte ich Zeit, mir zu überlegen, ob ich mir korrekt eine neue Fahrkarte kaufe, oder mit der ursprünglich gekauften das kleine Stück "schwarz" fahre. 

Aber das habe ich mich dann doch nicht getraut. Ich holte mir eine neue Fahrkarte für 2,90 Euro, Strafe muss sein!

Bis ich zuhause war, zeigte die Uhr fast 18 Uhr. Also war ich alles in allem 3 Std. unterwegs gewesen.

Und jetzt schaue ich mir "Mr. Hollands Opus" an, einen recht alten Spielfilm mit Richard Dreyfus in der Hauptrolle.

Bis dann!

Nickname 09.10.2017, 21.02| (1/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: habe ich erlebt | Tags: Gesundheit, Podologe, U-Bahn, Spielfilm,

Winterschlaf?



Ich weiß, ich bin im Moment mal wieder etwas blog-faul. Befinde mich wohl schon im Winterschlaf-Modus. ;-)

Es ist zum Glück aber auch recht ruhig bei mir. Auch das Musizieren im Trio ruht im Augenblick. Erst war der Fagottist verreist, kaum ist er wieder da, da verreist die Oboistin. Nur ich armes Schwein bin zu Hause. :D

Letzten Freitag war wieder Stammtisch. Durch diese monatlichen Treffen hat sich eine weitere Teilnehmerin an der Spanisch-Konversation gefunden. Ansonsten bin ich mir noch nicht so sicher, ob mir diese Treffen so richtig zusagen.

Am Mittwoch habe ich mal ausnahmsweise den Skat-Abend geschwänzt. 

Ihr seht bzw. liest: 

B E I    M I R    I S T    N I C H T S    L O S  !  !  !

Die einzig produktiven Dinge: Ich habe auf Wunsch unserer Oboistin "Lydia" von G. Fauré für unser Trio arrangiert, und der Pullover, den ich für sie stricke, wächst und gedeiht; ich bin schon bei der Schulterpasse.

Allen wünsche ich eine angenehme Woche.


Nickname 09.10.2017, 09.45| (1/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: daran denke ich | Tags: faul, Winterschlaf,

Wenn ich einst tot bin, Liebster,
Klag nicht mit trübem Sinn.
Nicht Rosen noch Zypressen
Pflanz mir zu Häupten hin.
Das grüne Gras wird tränken
Mit Tau mich ganz gewiss:
Und wenn du willst, gedenke,
Und wenn du willst, vergiss.

Ich werd nicht sehn die Schatten,
Spür nicht des Regens Fall
Und hör nicht leidvoll klagen
Das Lied der Nachtigall.
Und träumend fort im Zwielicht
Nie wächst noch schwindet es:
Vielleicht, dass ich gedenke,
Vielleicht, dass ich vergess.

Christina Georgina Rossetti
* 5. Dezember 1830 in London;
† 29. Dezember 1894 in London,
war eine britische Dichterin im viktorianischen Zeitalter 
2017
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
Letzte Kommentare:
19sixty:
Versprechungen machen Alle, aber halten ist n
...mehr
Josi:
Jaja, die rosa Riesen. Ich könnte da auch Sto
...mehr
19sixty:
Euer Plan für Heiligabend hört sich gut an. S
...mehr
Hanna:
Ich kann jedes deiner Worte unterstreichen?
...mehr
19sixty:
Es tut bestimmt gut festzustellen, dass Du Fr
...mehr
Josi:
Moin von der See. Das war so auch mein erster
...mehr
19sixty:
Ich stimme Dirund Hanna zu. Dieser D. T. mac
...mehr
Hanna:
Ich bin mit dir einer Meinung! Vielleicht tra
...mehr
Carola Haze:
Eine erlebnisreiche Woche. Muscheln esse ich
...mehr
19sixty:
Wieder eine ereignisreiche Woche.Danke für di
...mehr