70 Jahre - und ...

koch-woche - 70 Jahre - und ... - DesignBlog

Ausgewählter Beitrag

Koch-Woche

Für Dienstagnachmittag hatte ich bei meinem Metzger frische Schweinebäckchen bestellt, denn ich wollte mal wieder "Carrillada", ein andalusisches Gericht, zubereiten. Und das machte ich dann am Mittwoch, denn bei dieser Hitze wollte ich das Fleisch nicht länger lagern. Und eingefroren ist es auch. Besuch kann kommen!

Am Mittwochabend war dann wieder Skatspielen in der Kneipe angesagt. Es hatte sich noch eine weitere Dame in der Gruppe angemeldet. Es hat ihr wohl gefallen, denn sie will nächsten Mittwoch wieder kommen.

Donnerstag bereitete ich dann eines meiner Lieblingsgemüse - Kohlrabi mit Möhren in einer Bechamel-Sahne-Soße - zu, zweimal davon gegessen, der große Rest für weitere viermal ist auch schon eingefroren.

Heute bereite ich noch "Pisto", die spanische Variante der Ratatouille, zu; davon will ich morgen essen, das übrige wird ebenfalls eingefroren und dann mal mit der Carillada gegessen.

Ich muss mich ja irgendwie beschäftigen, wenn ich schon nicht Klarinette spielen darf. ;-)

Heute Morgen habe ich die Unterlagen von Unitymedia alle eingescannt, morgen will ich sie ausdrucken. Mittwochvormittag habe ich wegen dieser leidigen Sache einen Termin bei einer Anwältin, die braucht die Unterlagen.

In der vergangenen Woche hatte ich mir schon 2 Tage und Nächte wegen dieser Sache um die Ohren geschlagen und 2stündlich über mehr als 48 Stunden die DSL-Geschwindigkeit gemessen. Es gibt da eine Maßgabe der Bundesnetzagentur dieserhalb. 

Ich will mal schauen, ob ich mit all meinen gesammelten Unterlagen nicht doch Unitymedia an den Karren fahren kann.

Nun warte ich noch 14 Uhr ab, da muss ich wieder Augentropfen in mein rechtes Auge tropfen ;-), und dann lege ich mich hin zur Siesta.

Euch Allen noch ein schönes Wochenende.

Nickname 24.06.2017, 13.23

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

1. von Sonja

Ich wünsche Dir viel Erfolg mit Unitymedia! Kann ja nicht angehen, was die sich da so erlauben.

LG Sonja :)

vom 26.06.2017, 16.20
Wenn ich einst tot bin, Liebster,
Klag nicht mit trübem Sinn.
Nicht Rosen noch Zypressen
Pflanz mir zu Häupten hin.
Das grüne Gras wird tränken
Mit Tau mich ganz gewiss:
Und wenn du willst, gedenke,
Und wenn du willst, vergiss.

Ich werd nicht sehn die Schatten,
Spür nicht des Regens Fall
Und hör nicht leidvoll klagen
Das Lied der Nachtigall.
Und träumend fort im Zwielicht
Nie wächst noch schwindet es:
Vielleicht, dass ich gedenke,
Vielleicht, dass ich vergess.

Christina Georgina Rossetti
* 5. Dezember 1830 in London;
† 29. Dezember 1894 in London,
war eine britische Dichterin im viktorianischen Zeitalter 
2017
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
Letzte Kommentare:
Birgit:
Kiel, wie schön :) Dort war ich immer gerne.
...mehr
19sixty:
Ich wünsche Dir ein paar wunderschöne Tage.Li
...mehr
19sixty:
Das ist auch immer mein Spruch: Es gibt kein
...mehr
Birgit:
Da kann ich dir nur zustimmen. Und wenn sie d
...mehr
Birgit:
Manche Leute ... oh je. Da könnte man sich so
...mehr
Rose:
Ach, das "Spiel", direkt hinter der Rolltrepp
...mehr
19sixty:
Jeder, der gafft, sollte direkt zum Helfen ve
...mehr
Birgit:
Ja, Regen kann was sehr Gemütliches haben, we
...mehr
Birgit:
Das ist ein wahrer Spruch, finde ich, liebe G
...mehr
19sixty:
Normalerweise ja, aber Dauerregen geht mir au
...mehr