70 Jahre - und ...

herrgotts-tiergarten-ist-gross - 70 Jahre - und ... - DesignBlog

Ausgewählter Beitrag

Herrgotts Tiergarten ist groß

und es gibt viele verschiedene Menschen.

Als ich Donnerstag auf dem Weg zur Podologin war und von der U-Bahn-Station die Rolltreppe hoch fuhr, konnte ich nicht absteigen. :-o Da stand ein älterer Herr mit zwei Stöcken bewaffnet. Ich sprach ihn an: "Sie können hier nicht stehen bleiben, so können andere Leute nicht weiter." - "Ich kann eben nicht so schnell." Ich darauf, ebenfalls mit Gehstock, aber nur einem: "Dann müssen Sie mit dem Fahrstuhl fahren." 
Der Herr schaute mich ganz entrüstet an. Also Fahrstuhl, das ist doch nur was für Alte und Behinderte (und für Leute mit Kinderwaren oder Rollator) - aber doch nicht für ihn!

Dann nach der Sitzung bei der Podologin im Fahrstuhl zum Ausgang. Es regnete sehr plötzlich sehr heftig, eben so ein kräftiger Sommerschauer. Zwei Herren stiegen noch mit mir ein. Der eine schimpfte ganz böse darüber, dass es nun wieder regnet. Ich sagte ihm, dass viele nun doch schon lange nach Regen gejammert hätten, weil die Erde so trocken sei, und nun sei ihm auch der Regen nicht recht. (Sicher hatte er keinen Schirm dabei) Der andere Herr stimmte mir zu.
Ich aus dem Fahrstuhl raus, aus der Eingangstür raus, die Kapuze meiner Regenjacke hochgezogen - und weg war ich.
Es gibt eben kein schlechtes Wetter - nur unpassende Kleidung.

Euch Allen weiter ein schönes Wochenende.

Nickname 29.07.2017, 16.51

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

3. von 19sixty

Das ist auch immer mein Spruch: Es gibt kein schlechtes Wetter - nur unpassende Kleidung.
Wenn ich unterwegs bin, bin ich (meistens) für alle Unwägbarkeiten des Wetters gewappnet *gg*.

Liebe Grüße

vom 07.08.2017, 13.04
2. von Birgit

Manche Leute ... oh je. Da könnte man sich so oft aufregen. Nur lohnt es sich nicht. Ich fasse es oft nicht, wie manche Menschen drauf sind - und dass die es noch nicht mal bemerken ;-)

Liebe Grüße an dich zum Wochenstart,
Birgit

vom 31.07.2017, 09.44
1. von Rose

Ach, das "Spiel", direkt hinter der Rolltreppe bzw davor, um den "Wegweiser" im Kaufhaus zu lesen, können auch Menschen ohne Stöcke. Denen fehlt schlicht und ergreifend das Hirn.

LG Rose

vom 29.07.2017, 17.12
Wenn ich einst tot bin, Liebster,
Klag nicht mit trübem Sinn.
Nicht Rosen noch Zypressen
Pflanz mir zu Häupten hin.
Das grüne Gras wird tränken
Mit Tau mich ganz gewiss:
Und wenn du willst, gedenke,
Und wenn du willst, vergiss.

Ich werd nicht sehn die Schatten,
Spür nicht des Regens Fall
Und hör nicht leidvoll klagen
Das Lied der Nachtigall.
Und träumend fort im Zwielicht
Nie wächst noch schwindet es:
Vielleicht, dass ich gedenke,
Vielleicht, dass ich vergess.

Christina Georgina Rossetti
* 5. Dezember 1830 in London;
† 29. Dezember 1894 in London,
war eine britische Dichterin im viktorianischen Zeitalter 
2017
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
Letzte Kommentare:
Birgit:
Kiel, wie schön :) Dort war ich immer gerne.
...mehr
19sixty:
Ich wünsche Dir ein paar wunderschöne Tage.Li
...mehr
19sixty:
Das ist auch immer mein Spruch: Es gibt kein
...mehr
Birgit:
Da kann ich dir nur zustimmen. Und wenn sie d
...mehr
Birgit:
Manche Leute ... oh je. Da könnte man sich so
...mehr
Rose:
Ach, das "Spiel", direkt hinter der Rolltrepp
...mehr
19sixty:
Jeder, der gafft, sollte direkt zum Helfen ve
...mehr
Birgit:
Ja, Regen kann was sehr Gemütliches haben, we
...mehr
Birgit:
Das ist ein wahrer Spruch, finde ich, liebe G
...mehr
19sixty:
Normalerweise ja, aber Dauerregen geht mir au
...mehr