70 Jahre - und ...

bin-wieder-im-lande - 70 Jahre - und ... - DesignBlog

Ausgewählter Beitrag

Bin wieder im Lande

Nach einer sehr schönen Woche bei meinen Freundinnen in Kiel, wo auch meine Freundin aus Jesteburg für einen Tag hinkam, bin ich am Dienstagabend wieder gut und fast pünktlich hier in F angekommen. Natürlich habe ich wieder ein Reise-Tagebuch geführt und werde dieses und die Bilder, die ich gemacht habe, auf meiner Website www.70plus-na-und.de veröffentlichen. Aber erst mal bin ich dabei, die Fotos nachzubearbeiten. 

So langsam bin ich nun auch mental wieder hier angekommen. Am Mittwoch war ich am Nachmittag bei der Podologin, am Abend hatten mich kurzfristig Freunde auf einen Plausch eingeladen.
Donnerstag war ich am Vormittag in der Innenstadt zum Brötchenkauf und am Abend zum Musizieren in Eppstein.
Gestern erledigte ich Supermarkt-Einkäufe und heute gehe ich nur noch zum türkischen Obsthändler, denn ich will für Montagabend, wenn meine Spanisch-Konversations-Freunde kommen, eine Sangria zubereiten.

Ich wünsche Allen ein schönes Wochenende.

Nickname 27.08.2016, 09.55

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

1. von Sabine

Liebe Gudrun, da hast Du doch wieder etwas Schönes erlebt. Für angenehme Erinnerungen soll man bekanntlich im Voraus sorgen. Ich freue mich auf Deinen Reisebericht und die Bilder.

Gut´s Nächtle und angenehme Träume wünscht
Sabine

vom 31.08.2016, 20.53
Antwort von Nickname:

Zuerst mal, nach dem Bilder bearbeiten werde ich für meine Freundinnen und Gastgeberinnen je ein Fotobuch erstellen. Habe ich auch noch nie gemacht. Aber die, bei der ich wohnte, hat gar keinen PC und Internet, und ich glaube, es ist beiden lieber, wenn sie das in die Hand nehmen können und auch weiterzeigen können.
Gruß, Gudrun

Wenn ich einst tot bin, Liebster,
Klag nicht mit trübem Sinn.
Nicht Rosen noch Zypressen
Pflanz mir zu Häupten hin.
Das grüne Gras wird tränken
Mit Tau mich ganz gewiss:
Und wenn du willst, gedenke,
Und wenn du willst, vergiss.

Ich werd nicht sehn die Schatten,
Spür nicht des Regens Fall
Und hör nicht leidvoll klagen
Das Lied der Nachtigall.
Und träumend fort im Zwielicht
Nie wächst noch schwindet es:
Vielleicht, dass ich gedenke,
Vielleicht, dass ich vergess.

Christina Georgina Rossetti
* 5. Dezember 1830 in London;
† 29. Dezember 1894 in London,
war eine britische Dichterin im viktorianischen Zeitalter 
2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Letzte Kommentare:
19sixty:
Es ist schade, wenn der Kontakt vollkommen ab
...mehr
19sixty:
Tauschen möchte ich mit denen nicht. Immer un
...mehr
Josi:
Moin von der See. Die Schuld der FDP zu geben
...mehr
Hanna:
Da hast du Recht,zum Glück ist das so!Was mic
...mehr
Hanna:
Also ich fühle mich nicht als Sch....Bayer!!!
...mehr
Josi:
Das Thema ist brisant und es stellt sich die
...mehr
Josi:
Moin von der See. Wenn man das Theater verfol
...mehr
19sixty:
Mich ärgert immer, dass die nicht bayerischen
...mehr
Linda:
Ja, so sehe ich das auch. Ich wurde als junge
...mehr
19sixty:
Missbrauch ist unverzeihlich und muss bestraf
...mehr