70 Jahre - und ...

70 Jahre - und ... - DesignBlog

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Spanisch-Konversation

Montag, 30.01.2017

Heute morgen rief Hartmut an, um seine Teilnahme an der Spanisch-Konversation heute Abend abzusagen, da er - gut zu hören - sehr erkältet ist. Letztendlich haben wir dann alles abgesagt, denn irgendwie war da bei mir der Wurm drin. Ich hatte mir die verkehrten Hausaufgaben mit dem alten Laptop ausgedruckt, und der neue ist noch nicht an Drucker und Scanner angeschlossen. Das will ich machen, wenn das zweite Netzkabel eingetroffen ist.

Dann gegen Mittag war Barbara hier (ihr Mann ist der Hausbesitzer, der so ärgerlich wegen meines Rollators ist), und sie erzählte mir, dass ihr Mann am Wochenende einen schlimmen Unfall hatte. Sie waren mit den Fahrrädern unterwegs zu einer Ballett-Veranstaltung, sie fuhren auf getrennten Straßenseiten, so dass sie nicht sehen konnte, was passierte. Sie hörte nur den Aufprall - ihr Mann gegen ein Auto. Und Barbara steht wohl immer noch unter Schock, wie mir schien.
Jedenfalls rief jemand sofort Polizei und Krankenwagen, in der Veranstaltung war auch eine Ärztin, die zur Hilfe kam. Das funktionierte alles perfekt. Nun liegt er auf einer Neurologischen Intensivstation im "künstlichen Koma", zur Entlastung des Hirndrucks durch Blutungen wurden zwei Löcher in den Schädel gebohrt. Und keiner kann natürlich sagen, wie es weiter geht. Ihr Sohn kam sofort aus England, so dass sie zum Glück nicht alleine ist. Wie das alles ein Körper von 80 Jahren verkraftet, muss man schauen. 
Ich habe zwar im Moment ein etwas getrübtes Verhältnis zu ihm, aber so etwas hätte ich ihm nie gewünscht, und es betrübt mich sehr, auch natürlich für Barbara, seinen Sohn und die Enkel, an denen er viel Freude hatte, wie er immer erzählte.
Ich habe mal in den Polizeibericht geschaut, und es war wohl so, dass er nicht auf den Verkehr achtete, einfach auf die Straße abbog, und dabei mit dem Auto kollidierte. Ist ja auch eine Sch...situation für die Autofahrerin, eine junge Frau.

Schlaft alle gut, bis morgen.

Nickname 31.01.2017, 01.59 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Meine Woche

war sehr abwechslungsreich, um es positiv auszudrücken.

Am Montag waren wieder meine Spanisch-Konversations-Freunde bei mir zu Gast. Meine Freundin Gisela lobte sehr mein Fotobuch, das ich als Dankeschön für meine Kieler Freundinnen kreiert hatte. Obwohl ich nun im nachhinein doch manche Verbesserungsmöglichkeiten sah.

Am Dienstagvormittag war meine Perle wieder da, endlich aus ihrem wohlverdienten Urlaub zurück. 

Am Mittwoch war ich am Mittag mit meiner Freundin Gisela beim Italiener zum Essen, und am frühen Abend dann zu einem Vortrag über Demenz bei der VdK, zu dem ich eingeladen war. Bei dieser Gelegenheit konnte ich gleich Herrn A. vom Betreuungsverein der VdK meine Betreuungsverfügung übergeben.

Am Donnerstag war ich am Vormittag zum Einkaufen bei meinem Metzger. Dort passierte mir ein Missgeschick mit meinem Rollator: Ich "fädelte" meinen rechten Fuß in die Kipphilfe des Rollators ein und zog mir eine Prellung auf dem Rist des Fußes zu, so dass ich schon auf dem Weg nach Hause meine Sandalen-Bänder weiter stellen musste, da der Fuß erheblich anschwoll. 

Sch..., denn so musste ich auch das Musizieren in Eppstein/Taunus für den Abend absagen.

Gestern Vormittag war ich trotz der Beschwerden beim Gehen bei Rewe zum Einkaufen, und am Nachmittag bereitete ich Gemüsesuppe und Pfifferling-Ragout. Da habe ich nun eine ganze Menge Vorrat, die ich heute zum größten Teil einfrieren werde.

Wegen meines immer noch lädierten Fußes werde ich auf  die Teilnahme an der Groß-Demo leider verzichten müssen. 

Ich wünsche Allen ein schönes Wochenende - trotz des nun nicht mehr ganz so schönen Wetters.

Nickname 17.09.2016, 10.34 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Heute ...

hatte ich gerade einen Eintrag geschrieben ... und dann war er weg! Sch...!!!

Ich hoffe, dass ich nun alles wieder zusammen bekomme.

Heute Vormittag habe ich mit der Bekannten in Hamburg telefoniert, mit der, die mir nun die Reise nach Spanien abgesagt hat, bzw. ich muss alleine fahren/fliegen, obwohl ich eigentlich gar nicht wollte in diesem Jahr und nur ihretwegen ... egal!

Sie erzählte mir jedenfalls, dass sich der Gedanke an diese Reise vor ihr aufbaut wie ein Berg, den sie nicht besteigen könnte. Alleine die Vorstellung, in einem Land zu sein, dessen Sprache sie nicht spricht (dafür hat sie ja mich!), und der Gedanke, dass sie krank würde..., und sie sei ja nun auch 6 Jahre älter als ich ... (ich habe Freunde, die sind wesentlich älter - und dauernd unterwegs), und - und - und.

Heute ab 16 Uhr waren meine Spanisch-Konversations-Freunde wieder bei mir. Gisela, mit der ich schon seit vielen Jahren Spanisch lerne, ist ein Jahr jünger als ich, hat gerade mit ihrem Mann eine Baltikum-Kreuzfahrt gemacht; Hartmut ist jünger, wir kennen ihn auch von der Spanisch-Konversation bei einer Sprachschule und Nora, die Lehrerin, kommt aus Uruguay. 

Und alle waren bass erstaunt, dass jemand Angst hat, nach Spanien zu fahren. Spanien ist ja nicht Burundi, oder Nigeria oder Eritrea oder ...

Vielleicht versuche ich noch mal in ein paar Tagen mein Glück. Ich würde gerne mal den Reiseführer durch Spanien spielen.

Euch Allen wünsche ich einen angenehmen Abend.



Nickname 10.08.2015, 18.50 | (0/0) Kommentare | PL

Wenn ich einst tot bin, Liebster,
Klag nicht mit trübem Sinn.
Nicht Rosen noch Zypressen
Pflanz mir zu Häupten hin.
Das grüne Gras wird tränken
Mit Tau mich ganz gewiss:
Und wenn du willst, gedenke,
Und wenn du willst, vergiss.

Ich werd nicht sehn die Schatten,
Spür nicht des Regens Fall
Und hör nicht leidvoll klagen
Das Lied der Nachtigall.
Und träumend fort im Zwielicht
Nie wächst noch schwindet es:
Vielleicht, dass ich gedenke,
Vielleicht, dass ich vergess.

Christina Georgina Rossetti
* 5. Dezember 1830 in London;
† 29. Dezember 1894 in London,
war eine britische Dichterin im viktorianischen Zeitalter 
2017
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
Letzte Kommentare:
Birgit:
Kiel, wie schön :) Dort war ich immer gerne.
...mehr
19sixty:
Ich wünsche Dir ein paar wunderschöne Tage.Li
...mehr
19sixty:
Das ist auch immer mein Spruch: Es gibt kein
...mehr
Birgit:
Da kann ich dir nur zustimmen. Und wenn sie d
...mehr
Birgit:
Manche Leute ... oh je. Da könnte man sich so
...mehr
Rose:
Ach, das "Spiel", direkt hinter der Rolltrepp
...mehr
19sixty:
Jeder, der gafft, sollte direkt zum Helfen ve
...mehr
Birgit:
Ja, Regen kann was sehr Gemütliches haben, we
...mehr
Birgit:
Das ist ein wahrer Spruch, finde ich, liebe G
...mehr
19sixty:
Normalerweise ja, aber Dauerregen geht mir au
...mehr