70 Jahre - und ...

70 Jahre - und ... - DesignBlog

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Hühnerfrikassee

Sonntag, 08.01.2017

Heute morgen, als ich meinen Laptop einschaltete, machte er Geräusche wie ein alter Bulldog; ob ich mir einen neuen kaufen muss? Ich habe mir schon mal einen ausgesucht. Aber ich will noch ein oder zwei Tage abwarten. Wenn es nur ein einmaliges Geräusch war, lasse ich erst mal den Neukauf, wenn das morgen früh auch wieder so ist, dann muss ich wohl in den sauren Apfel beißen. Auf alle Fälle werde ich nun wieder öfter, mindestens täglich, meine Daten in die externe Festplatte abspeichern.

Ich sag es ja: Das Jahr fängt gut an.

Ansonsten wieder Biathlon geschaut, gestrickt. Zum Mittagessen gab es Hühnerfrikassee und Reis, morgen auch. 

Dann habe ich die 120 Seiten DVD-Sonderangebote bei Amazon durchsucht und mir drei davon bestellt, die ich kenne, und die ich mag. Ich habe ja noch Gutscheine dafür. DVDs von Filmen, die ich nicht kenne, bestelle ich mir nicht, denn oft werden Filme hoch gelobt - und dann gefallen sie mir doch nicht; das Urteil der "Fachleute" stimmt mit meinem Laien-Urteil nicht immer überein.

Am Abend wie meist am Sonntag hr geschaut. bis kurz vor Mitternacht.

Und morgen ist ein neuer Tag.

Nickname 09.01.2017, 00.26 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Samstag, 07.01.2017

Heute war schon am Vormittag, 11:30 Uhr, Biathlon. Kochen musste ich ja nicht, denn ich hatte noch Kartoffelsalat, dazu gab es gekochte Eier und ein paar Räucher-Seelachsschnippsel. Also konnte ich auch fernsehen (und dabei stricken).

Zwischendrin dann das Fleisch des gekochten Hähnchens zerkleinert und das Dosen-Gemüse abgeschüttet. 

Ich erhielt einen Kommentar zu meinem Zitat zum Wochenende von einem Gastleser, einer Hanna. Und ich war zugleich erfreut und erschrocken, denn: Viele Jahre lang hatte ich bei blog.de Kontakt mit einer Hanna aus Wilhelmshaven, und auch noch nach Schließung von blog.de. Und dann brach der Kontakt ab. Ich weiß, sie schrieb es, dass sie zum wiederholten Mal an Krebs erkrankt war. Ob sie ihren Kampf verloren hat? Sie hatte eine Website angefangen, aber auch dort gibt es seit Monaten nichts Neues mehr. Ich habe zwar eine Telefonnummer und eine Adresse, aber ... Ich vermisse sie sehr und denke oft an sie. Ich glaube, ich muss da mal etwas tun.

Nach einem verspäteten Mittagsschlaf von 15:30 Uhr bis 17 Uhr habe ich  das Hühnerfrikassee fertig gemacht. Klassisch, mit Weißwein. So kenne ich es auch von zuhause. Den Rest des Weißweins werde ich dieser Tage zu Miesmuscheln verwenden. Die hatte ich auch schon lange nicht mehr.
Die restliche Hühnerbrühe nehme ich wohl zu meiner Gemüsesuppe, wenn es denn wieder mal TK-Suppengemüse bei meinem Rewe gibt; oder ich muss zum anderen Rewe, vielleicht kommende Woche, wenn ich dort in der Nähe bei meiner Hausärztin bin..

Nun, von 18 - 19 Uhr habe ich klarinettiert, nun habe ich mir ein Bier verdient!
Ich habe auch mal meine Klarinetten-Bibliografien aus dem Bücherschrank geholt, weil ich meinen Mitmusikern versprochen hatte, die mal mitzubringen. Und am kommenden Donnerstag spielen wir ja wieder zusammen.

Heute Abend habe ich mir einen Film mit David Bowie und Marlene Dietrich angeschaut. Na ja!

Gute Nacht, schlaft gut!

Nickname 08.01.2017, 00.15 | (0/0) Kommentare | PL

Freitag, 06.01.2017 - Reyes Magos

Recht früh wach geworden und aufgestanden. Gegen 10 Uhr nochmal los zu Rewe - ein paar Flaschen Bier kaufen (ich habe den Eindruck, dass mir Bier bei meinem Essentiellen Tremor hilft), und auch noch ein paar Lebensmittel, denn ich habe beschlossen, von dem gestern gekauften Huhn bzw. Hähnchen Hühnerfrikassee zuzubereiten, und da braucht es eben auch Spargelstücke, Champignons und Erbsen, und zwar ausnahmsweise aus Dose bzw. Glas statt frisch. 

Recht kalt ist es, aber sonnig. Ein richtig schöner Wintertag.

Das Huhn kocht jetzt (17 Uhr) in dem großen Topf, den ich mal vor vielen Jahren in "unserer kleinen Stadt in Spanien" gekauft hatte. 

Meine spanische Freundin schrieb mir heute zum Dreikönigstag, an dem traditionell die spanischen Kinder ihre "Weihnachtsgeschenke" bekommen, und der mit Umzügen der "Reyes Magos" begangen wird, 
die nicht wie bei uns als Kinder von Haus zu Haus gehen und Spenden für die Kirche sammeln, sondern das sind "gestandene Mannsbilder", die stolz darauf sind, dass sie erwählt wurden, einen der drei Könige darzustellen. Ich will mal so sagen: Das ist wie mit dem Kölner Dreigestirn. Nicht jeder kann König werden, da muss man schon den ein oder anderen Euro an Schmiergeld investieren.

Am Nachmittag Biathlon im TV, am Abend den Staatsanwalt Hunold, natürlich alles mit Strickzeug.

Und morgen ist ein neuer Tag. 

Nickname 06.01.2017, 23.26 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Wenn ich einst tot bin, Liebster,
Klag nicht mit trübem Sinn.
Nicht Rosen noch Zypressen
Pflanz mir zu Häupten hin.
Das grüne Gras wird tränken
Mit Tau mich ganz gewiss:
Und wenn du willst, gedenke,
Und wenn du willst, vergiss.

Ich werd nicht sehn die Schatten,
Spür nicht des Regens Fall
Und hör nicht leidvoll klagen
Das Lied der Nachtigall.
Und träumend fort im Zwielicht
Nie wächst noch schwindet es:
Vielleicht, dass ich gedenke,
Vielleicht, dass ich vergess.

Christina Georgina Rossetti
* 5. Dezember 1830 in London;
† 29. Dezember 1894 in London,
war eine britische Dichterin im viktorianischen Zeitalter 
2017
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Letzte Kommentare:
19sixty:
Versprechungen machen Alle, aber halten ist n
...mehr
Josi:
Jaja, die rosa Riesen. Ich könnte da auch Sto
...mehr
19sixty:
Euer Plan für Heiligabend hört sich gut an. S
...mehr
Hanna:
Ich kann jedes deiner Worte unterstreichen?
...mehr
19sixty:
Es tut bestimmt gut festzustellen, dass Du Fr
...mehr
Josi:
Moin von der See. Das war so auch mein erster
...mehr
19sixty:
Ich stimme Dirund Hanna zu. Dieser D. T. mac
...mehr
Hanna:
Ich bin mit dir einer Meinung! Vielleicht tra
...mehr
Carola Haze:
Eine erlebnisreiche Woche. Muscheln esse ich
...mehr
19sixty:
Wieder eine ereignisreiche Woche.Danke für di
...mehr