70 Jahre - und ...

70 Jahre - und ... - DesignBlog

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Biathlon

Meine Woche (04. - 10.12.2017)


Montag - "Ich habe auch ein tolles Paket mit einer schönen Karte bekommen. Inhalt war total leckere Schoki in einer Geschenkdose. Es ist verdammt schwer diese Dose wieder zu zu bekommen. Marmelade war auch mit drin. Vielen Dank für das süße Vergnügen." 
Das schrieb mein Wichtelkind, dem ich eine Dose, gefüllt mit selbstgemachten Schokoknusperchen und ein Glas Apfelwein-Marmelade geschickt hatte. Es freut mich, dass er sich freut.
Hoffentlich kann ich mich dann auch über mein Wichtelgeschenk freuen.

Dienstag - Heute Vormittag war ich bei meiner Anwältin wegen der Unitymedia-Angelegenheit. Sie wird nun ein letztes Mal an U. schreiben wegen einer gütlichen Einigung. Wenn dann kein annehmbares Angebot von U. kommt, werden wir klagen wegen - so sag ich mal - Nichterfüllung der vertraglich versprochenen Leistungen.

Ich habe sie auch wegen der amerikanisch-deutschen Dame gefragt, und sie sagte (und schaute nochmal in ein Gesetzesbuch), dass das ganz einfach wäre, eine Wiedereinbürgerung zu bekommen: zum nächsten Konsulat gehen und beantragen.

Mein Wichtelpäckchen ist gegen Abend gekommen, drin war: ein zerbrochenes Glas mit billigen Schokobärchen, die ich entsorgte, da ich etwas, das ich nicht selbst mag, auch niemand anderem anbieten will, und eine hässliche Glas-Eule. Ich brauche keine "Unnützchen", wie sie meine Kieler Freundin nennt, man kann auch sagen "Rumstehchen". Kommt auch weg in die Mülltonne.
Auf der Plattform habe ich nur geschrieben, dass das Päckchen angekommen ist, ich mich zum Inhalt aber nicht äußern möchte.

Mittwoch - Heute kam mein CBD-Spray aus England. Ich hoffe nun, dass mein Tremor sich wieder etwas bessert, denn mit dem österreichischen CBD kam ich ja nicht hin.

Um 17 Uhr noch kurz Klarinette gespielt, und kurz nach 18 Uhr werde ich zum Skatspielen gehen, auf dem Weg die alte Toilettensitzerhöhung mitnehmen und vors Haus stellen, denn morgen kommt der Sperrmüll.

Donnerstag - Es war ein schöner Skat-Abend, auch wenn ich in unserer Gruppe nicht gewonnen habe. Aber das ist bei uns sowieso unwichtig.

Was für mich aber viel wichtiger ist: Ich bekomme immer wieder gezeigt, dass mich die Leute mögen. Eine ganz neue Erfahrung für mich, die ich doch in meiner Familie immer gezeigt und gesagt bekam und bekomme, dass ich nichts tauge, ein schlechter Mensch sei.
So hat gestern Abend, als ich erzählte, dass ich mir für heute ein Car-Sharing-Auto bestellt habe, um zu meiner Hausärztin zu fahren, prompt eine Mitspielerin gesagt, dass sie mich fährt, dass sie Zeit hat. Und eine weitere meinte, wenn ich in Zukunft freitags zur Ärztin ginge, würde sie mich fahren, denn dann könnten wir dort zum Wochenmarkt gehen.
Ich hatte dann gleich, als ich zu Hause war, das Auto abbestellt.
Alles hat gut geklappt.

Am Abend dann nach Eppstein zum Musizieren. Und den Pullover für die Oboistin habe ich natürlich auch mitgenommen. So sieht er aus:


Ich finde die Passe etwas lang - aber sie selbst hatte sich gemessen, und ich habe genau nach Anweisung gestrickt. ;-)

Nun ist es fast 2 Uhr in der Früh, und ich werde mich in mein Bett begeben. Morgen ist ein ganz neuer Tag.

Freitag - Heute Vormittag Wocheneinkauf bei Rewe. Dann Biathlon.

Am Nachmittag war ich beim Oxfam-Kleider-Laden und habe ein paar Hüte, Taschen, und einen rot-schwarzen Blazer, den ich mir mal vor Jahren aus spanischem Stoff bei einer spanischen Schneiderin hatte anfertigen lassen, abgegeben. Bringt ja nichts, irgendwelche Dinge hier im Schrank hängen/liegen zu haben, die nicht mehr passen, oder die man aus irgendwelchen Gründen nicht benutzt. So dienen sie doch einem guten Zweck. Am kommenden Freitagnachmittag (dann arbeitet eine Freundin dort) werde ich noch mehr Sachen hinbringen.

Anschließend dann noch zu dm. Und das war es an Einkäufen für diese Woche.

Am Abend habe ich ein paar Filme angeschaut. Seitdem ich mich probeweise bei Amazon-prime und Netflix angemeldet habe, scheine ich nichts anderes mehr zu tun am Abend. :-) Wobei es viel Schrott gibt, den ich dann bald wieder abschalte und es mit einem anderen Film versuche. Aber manchmal finde ich auch richtig schöne Filme, so wie "Unsere Seelen bei Nacht" mit Jane Fonda und Robert Redford.

Samstag und Sonntag - Biathlon, Lesen, Musizieren, Filme (s.o.) Wobei man bei diesen Streaming-Diensten, ganz besonders bei Netflix, aufs Beste ;-) analysiert wird, und aufgrund seiner Film-Gewohnheiten wiederum Filme vorgeschlagen bekommt, für jeden einzelnen. Leider kann man so etwas heutzutage, wenn man online ist, nicht entgehen.

Es schneit wieder in dicken Flocken. Schön! Ich mag Schnee, und ich muss ja heute nicht mehr raus, und morgen auch nicht. Leider ist dann am Nachmittag der Schneefall in Regen übergegangen. Aber ich hatte Fotos gemacht, ehe er dahinschmolz:



Am Samstag hatte ich einen Fotokalender für meine Freundin Serafina in Sevilla kreiert und bei Pixum bestellt, wie jedes Jahr. Und schon heute, am Sonntag, bekam ich die Nachricht, dass er auf dem Weg zu mir ist. Die Bilder werde ich wieder auf meiner Website veröffentlichen.

Ich wünsche Euch eine angenehme Woche.

Nickname 11.12.2017, 10.44 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Donnerstag und Freitag, 09. + 10.02.2017

Gestern Abend, als ich gegen Mitternacht vom Musizieren nach Hause kam, hatte ich partout keinen Bock mehr, noch meinen Tagesbericht zu posten.

Wieder mal stellte ich fest, dass mit dem Chrome-Browser der Ton nicht funktioniert. Also installierte ich erstmal den PC neu per CD, aber das half dann auch nicht wirklich. Zudem musste ich dabei den PC gefühlt 111mal neu starten. Also war das eine recht zeitaufwändige Sache.

Am Vormittag dann auch noch zu Rewe wegen des Ingwers; das zuviel gezahlte Geld habe ich zurück bekommen.

Nach der mittäglichen Gemüsesuppe dann ein kurzer Mittagsschlaf und danach Biathlon-WM. Sieg der deutschen Mixed-Staffel. Und während solcher Sportübertragungen kann man vorzüglich stricken.

Am Abend war ich wieder in Eppstein zum Trio-Musizieren, und als ich dann ... s. o.

Heute war ich den ganzen Tag zuhause, es kam ein Paket mit meinen neuen Tischsets und eines für meine Nachbarin.

Am Nachmittag wieder Biathlon und Stricken, am Abend dann "Staatsanwalt" und Stricken.

Jetzt werde ich noch ein Zitat heraussuchen und dann Gute Nacht.

Nickname 11.02.2017, 02.49 | (0/0) Kommentare | PL

Sonntag, 15.01.2017

Heute gab es zu Mittag vom noch vorrätigen Schweinebraten von der Nuss, dazu Salzkartoffeln und Blumenkohl aus der Mikrowelle. Danach als Dessert den zweiten Windbeutel mit einer Tasse Crema.

Dazwischen habe ich schon mal mit den Spanisch-Aufgaben für Morgen angefangen; wie immer habe ich das bis zuletzt verschoben. Ich finde sie gar nicht sooooo schwer, wie unsere Lehrerin andeutete.

Und Biathlon habe ich geschaut, und dabei Wolle gewickelt für den Fortgang meines Pullovers.

Am Abend habe ich dann an einem Ärmel meines Pullis angefangen; er scheint mir etwas weit zu sein. Aber besser so als zu eng. Ich muss ihn jedoch genau nach Anleitung stricken (außer in der Länge), denn sonst würden ja die Maße der Rundpasse nicht stimmen.

Beim Stricken die üblichen Sonntagabend-Sendungen im hr angeschaut bzw. angehört.

Nickname 16.01.2017, 18.50 | (0/0) Kommentare | PL

Samstag, 14.01.2017

Das war wohl nichts mit Schnee; heute Morgen ist die ganze Pracht verschwunden. Aber so konnte ich doch zum Einkaufen gehen: Tchibo - Kaffeekapseln, MIXX - Skatkarten, Metzger - Putensteak und Wurst, dm - WC-Reiniger und Spülschwämme, Bäcker - 2 Windbeutel.

Nun bereite ich mein schnelles Mittagessen: Zwiebeln und Knoblauch andünsten, stückige Tomaten dazu (zu dieser Jahreszeit kauft man besser Konserven-Tomaten als frische), würzen mit dem was man möchte, Walznudeln dazu - fertig! Mir schmeckt das. Und als Nachtisch gibt es einen Windbeutel.

Unterwegs sah ich, dass der Optiker Abele ein tolles Sonderangebot hat: Titanbrille, Gleitsicht, für 149 Euro. Da werde ich doch demnächst zugreifen. Ich habe schon kurz mit einer Mitarbeiterin gesprochen, wie lange dieses Angebot gilt, und sie meinte, ganz bestimmt den ganzen Januar durch, wahrscheinlich sogar noch bis Mitte Februar. Nächste Woche werde ich einen Termin vereinbaren.

Am Nachmittag nach einem verkürzten Mittagsschläfchen wieder Biathlon. Stricken. Am Abend hatte ich dann den Rumpfteil fertig, morgen fange ich mit den Ärmeln an. 
Ein paar Folgen "Bones" in der Mediathek geschaut. 

Und nun Gute Nacht.

Nickname 15.01.2017, 01.09 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Freitag, 13.01.2017

Letzte Nacht, so ca. gegen 1 Uhr, fing es an, kräftig zu winden. Ich schlief aber trotzdem gut ein, und heute Morgen hält sich der Wind in Grenzen. Es hat wohl auch geregnet (oder tut es sogar immer noch). Aber nichtsdestotrotz muss ich zum Einkaufen.
Ich war also bei Rewe, wo ich schon wieder kein TK-Suppengemüse bekam, dann bei meinem türkischen Obst- und Gemüsehändler, wo ich mal wieder von einer anderen Kundin bestaunt wurde, weil ich auf Türkisch einkaufte, und dann noch in meiner Apotheke, dann war mein Geld alle (ich hatte nicht genügend eingesteckt).
Also gehe ich dann doch ungern morgen nochmal los, zum anderen Rewe, vielleicht zu meinem Metzger, zu dm.

Am Nachmittag dann Biathlon und gestrickt.

Am Abend war ich bei meinen Freunden Christian und Monika, brachte die DVDs dort hin, ein bisschen was getrunken, gebabbelt, gegen 23 Uhr bin ich dann wieder nach Hause. Es schneit.

Nun noch ein bisschen Lesen, Radio hören, Stricken, mal schaun.

Es schneit immer stärker. Wenn das morgen früh auch so ist, dann lasse ich alle Einkäufe sein und bleibe zuhause. Wie schon öfter hier gesagt: Verhungern und verdursten werde ich nicht.

Gute Nacht!

Nickname 14.01.2017, 00.05 | (0/0) Kommentare | PL

Sonntag, 08.01.2017

Heute morgen, als ich meinen Laptop einschaltete, machte er Geräusche wie ein alter Bulldog; ob ich mir einen neuen kaufen muss? Ich habe mir schon mal einen ausgesucht. Aber ich will noch ein oder zwei Tage abwarten. Wenn es nur ein einmaliges Geräusch war, lasse ich erst mal den Neukauf, wenn das morgen früh auch wieder so ist, dann muss ich wohl in den sauren Apfel beißen. Auf alle Fälle werde ich nun wieder öfter, mindestens täglich, meine Daten in die externe Festplatte abspeichern.

Ich sag es ja: Das Jahr fängt gut an.

Ansonsten wieder Biathlon geschaut, gestrickt. Zum Mittagessen gab es Hühnerfrikassee und Reis, morgen auch. 

Dann habe ich die 120 Seiten DVD-Sonderangebote bei Amazon durchsucht und mir drei davon bestellt, die ich kenne, und die ich mag. Ich habe ja noch Gutscheine dafür. DVDs von Filmen, die ich nicht kenne, bestelle ich mir nicht, denn oft werden Filme hoch gelobt - und dann gefallen sie mir doch nicht; das Urteil der "Fachleute" stimmt mit meinem Laien-Urteil nicht immer überein.

Am Abend wie meist am Sonntag hr geschaut. bis kurz vor Mitternacht.

Und morgen ist ein neuer Tag.

Nickname 09.01.2017, 00.26 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Samstag, 07.01.2017

Heute war schon am Vormittag, 11:30 Uhr, Biathlon. Kochen musste ich ja nicht, denn ich hatte noch Kartoffelsalat, dazu gab es gekochte Eier und ein paar Räucher-Seelachsschnippsel. Also konnte ich auch fernsehen (und dabei stricken).

Zwischendrin dann das Fleisch des gekochten Hähnchens zerkleinert und das Dosen-Gemüse abgeschüttet. 

Ich erhielt einen Kommentar zu meinem Zitat zum Wochenende von einem Gastleser, einer Hanna. Und ich war zugleich erfreut und erschrocken, denn: Viele Jahre lang hatte ich bei blog.de Kontakt mit einer Hanna aus Wilhelmshaven, und auch noch nach Schließung von blog.de. Und dann brach der Kontakt ab. Ich weiß, sie schrieb es, dass sie zum wiederholten Mal an Krebs erkrankt war. Ob sie ihren Kampf verloren hat? Sie hatte eine Website angefangen, aber auch dort gibt es seit Monaten nichts Neues mehr. Ich habe zwar eine Telefonnummer und eine Adresse, aber ... Ich vermisse sie sehr und denke oft an sie. Ich glaube, ich muss da mal etwas tun.

Nach einem verspäteten Mittagsschlaf von 15:30 Uhr bis 17 Uhr habe ich  das Hühnerfrikassee fertig gemacht. Klassisch, mit Weißwein. So kenne ich es auch von zuhause. Den Rest des Weißweins werde ich dieser Tage zu Miesmuscheln verwenden. Die hatte ich auch schon lange nicht mehr.
Die restliche Hühnerbrühe nehme ich wohl zu meiner Gemüsesuppe, wenn es denn wieder mal TK-Suppengemüse bei meinem Rewe gibt; oder ich muss zum anderen Rewe, vielleicht kommende Woche, wenn ich dort in der Nähe bei meiner Hausärztin bin..

Nun, von 18 - 19 Uhr habe ich klarinettiert, nun habe ich mir ein Bier verdient!
Ich habe auch mal meine Klarinetten-Bibliografien aus dem Bücherschrank geholt, weil ich meinen Mitmusikern versprochen hatte, die mal mitzubringen. Und am kommenden Donnerstag spielen wir ja wieder zusammen.

Heute Abend habe ich mir einen Film mit David Bowie und Marlene Dietrich angeschaut. Na ja!

Gute Nacht, schlaft gut!

Nickname 08.01.2017, 00.15 | (0/0) Kommentare | PL

Donnerstag, 05.01.2017

Heute zur Sparkasse, wo ich das Konto aufgelöst habe. Ich war schon lange nicht mehr zufrieden mit dem dortigen Service bzw. Nicht-Service und den Gebühren, und so habe ich alles zu meiner anderen Bank transferiert, und wegen einer neuen Gebühren-"Anpassung" der Sparkasse konnte ich ein Sonderkündigungsrecht in Anspruch nehmen, was ich dann auch gerne tat. Und kein Mensch dort hat gefragt: "Liebe Frau ..., warum haben Sie denn nach so vielen Jahren ..."

Dann war ich bei Rewe einkaufen, und im Fischgeschäft, da mir der Sinn nach frischem Fisch stand. Heilbutt gab es heute, und er war sehr gut, und für morgen ist noch übrig, natürlich auch noch Kartoffelsalat. Blumenkohl habe ich u. a. bei Rewe mitgenommen. Den könnte ich noch zu zweimal Schweinebraten essen, oder einen Salat mit Eier-Schnittlauch-Soße davon machen. Schaun wir mal.

Am Nachmittag habe ich dann Biathlon geschaut, anschließend einen kleinen Mittagsschlaf gehalten. 

Ich habe nun endlich den Film "Snow Cake" wieder mal angesehen, dabei an meinem Pullover gestrickt. 

Und nun werde ich mich in mein Bettchen begeben. Gute Nacht!

Nickname 06.01.2017, 01.42 | (2/1) Kommentare (RSS) | PL

Wenn ich einst tot bin, Liebster,
Klag nicht mit trübem Sinn.
Nicht Rosen noch Zypressen
Pflanz mir zu Häupten hin.
Das grüne Gras wird tränken
Mit Tau mich ganz gewiss:
Und wenn du willst, gedenke,
Und wenn du willst, vergiss.

Ich werd nicht sehn die Schatten,
Spür nicht des Regens Fall
Und hör nicht leidvoll klagen
Das Lied der Nachtigall.
Und träumend fort im Zwielicht
Nie wächst noch schwindet es:
Vielleicht, dass ich gedenke,
Vielleicht, dass ich vergess.

Christina Georgina Rossetti
* 5. Dezember 1830 in London;
† 29. Dezember 1894 in London,
war eine britische Dichterin im viktorianischen Zeitalter 
2017
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Letzte Kommentare:
19sixty:
Versprechungen machen Alle, aber halten ist n
...mehr
Josi:
Jaja, die rosa Riesen. Ich könnte da auch Sto
...mehr
19sixty:
Euer Plan für Heiligabend hört sich gut an. S
...mehr
Hanna:
Ich kann jedes deiner Worte unterstreichen?
...mehr
19sixty:
Es tut bestimmt gut festzustellen, dass Du Fr
...mehr
Josi:
Moin von der See. Das war so auch mein erster
...mehr
19sixty:
Ich stimme Dirund Hanna zu. Dieser D. T. mac
...mehr
Hanna:
Ich bin mit dir einer Meinung! Vielleicht tra
...mehr
Carola Haze:
Eine erlebnisreiche Woche. Muscheln esse ich
...mehr
19sixty:
Wieder eine ereignisreiche Woche.Danke für di
...mehr