70 Jahre - und ...

70 Jahre - und ... - DesignBlog

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Andalusien

Spanien

So sieht "mein" Haus bzw. das Haus meiner Freundin, das sie mir kostenlos zur Verfügung stellt, von außen aus.
Drinnen befinden sich 3 Schlafzimmer, 2 Bäder, eine große Wohnküche, ein "Salon"; Es gibt einen Patio, eine Terrasse im ersten Stock, und aufs Dach kann man auch steigen.

Hier folgen nun weitere Bilder.


So sieht das Haus vom Patio aus aus, dann kommt die Küche:




das untere Schlafzimmer, das ich immer benutze:

die Treppe nach oben:

die oberen Schlafzimmer:




Von diesem Schlafzimmer kommt man auf die Terrasse, von der man diesen Blick hat:


Und von da kommt man aufs Dach:

von dem man so auf die Straße blickt:


Der Ort liegt 40 km nordöstlich von Sevilla am Guadalquivir, nach Sevilla kommt man stündlich mit der Bahn (die in Spanien pünktlicher ist als hier). Córdoba ist 80 km entfernt. 
Es ist also ein idealer Ort, um Original-Spanien ganz ohne Touristen kennen zu lernen, und um kulturelle Ausflüge zu unternehmen.

Vielleicht möchte ja doch jemand mit?

Nickname 12.08.2015, 14.31 | (0/0) Kommentare | PL

Heute ...

hatte ich gerade einen Eintrag geschrieben ... und dann war er weg! Sch...!!!

Ich hoffe, dass ich nun alles wieder zusammen bekomme.

Heute Vormittag habe ich mit der Bekannten in Hamburg telefoniert, mit der, die mir nun die Reise nach Spanien abgesagt hat, bzw. ich muss alleine fahren/fliegen, obwohl ich eigentlich gar nicht wollte in diesem Jahr und nur ihretwegen ... egal!

Sie erzählte mir jedenfalls, dass sich der Gedanke an diese Reise vor ihr aufbaut wie ein Berg, den sie nicht besteigen könnte. Alleine die Vorstellung, in einem Land zu sein, dessen Sprache sie nicht spricht (dafür hat sie ja mich!), und der Gedanke, dass sie krank würde..., und sie sei ja nun auch 6 Jahre älter als ich ... (ich habe Freunde, die sind wesentlich älter - und dauernd unterwegs), und - und - und.

Heute ab 16 Uhr waren meine Spanisch-Konversations-Freunde wieder bei mir. Gisela, mit der ich schon seit vielen Jahren Spanisch lerne, ist ein Jahr jünger als ich, hat gerade mit ihrem Mann eine Baltikum-Kreuzfahrt gemacht; Hartmut ist jünger, wir kennen ihn auch von der Spanisch-Konversation bei einer Sprachschule und Nora, die Lehrerin, kommt aus Uruguay. 

Und alle waren bass erstaunt, dass jemand Angst hat, nach Spanien zu fahren. Spanien ist ja nicht Burundi, oder Nigeria oder Eritrea oder ...

Vielleicht versuche ich noch mal in ein paar Tagen mein Glück. Ich würde gerne mal den Reiseführer durch Spanien spielen.

Euch Allen wünsche ich einen angenehmen Abend.



Nickname 10.08.2015, 18.50 | (0/0) Kommentare | PL

Eine unschöne Überraschung ...

bereitete mir heute eine gute Bekannte, als sie mir mitteilte, dass sie beschlossen hat, unsere gemeinsame Spanien-Reise abzusagen. Und ihre Begründungen waren sehr fadenscheinig.

Dabei hatte ich die diesjährige Reise nur gebucht, weil sie mit wollte, weil sie noch nie in Spanien gewesen sei.
Seit 1998 fuhren mein verstorbener Mann und ich viele Jahre, das letzte Mal 2005, nach Spanien. Ich hatte die Sprache gelernt, wir hatten in der kleinen Land-Stadt nordöstlich von Sevilla Freunde gefunden. Dann als mein Mann nicht mehr wollte bzw. konnte, fuhr bzw. flog ich immer mal für ein paar Tage dort hin, denn lange wollte ich ihn nicht alleine lassen. Nach seinem Tod konnte ich auch wieder länger bleiben. 
Aber jedes Jahr musste dann auch nicht mehr sein. Und da ich erst im letzten Jahr dort war, wäre ich eigentlich in diesem Jahr nicht hingefahren, da hätte es sicher andere Ziele gegeben für mich.

Ich habe also erst mal bei der Fluggesellschaft angerufen. 
Stornieren? Da gibt es nur die Steuern und Gebühren usw. zurück. 
Jemand anderen finden, der mitfliegt? Dann würde es auch einen gehörigen Aufschlag geben, denn seit unserer Buchung sind die Preise gestiegen.

Ich rief meine Freundin Irmgard an, die Oboistin. Wir babbelten, kamen vom Hölzchen aufs Stöckchen, landeten letztendlich bei Ringelnatz. Hatten zwar keine Lösung für mein akutes Problem, aber trotzdem hat mir unser Gespräch gut getan. 
Morgen nehme ich ihr einen großen Band Ringelnatz-Gedichte mit; wir sehen uns ja beim Quartett-Spielen, das morgen nur ein Trio ist, da die Querflötistin Besuch aus Spanien hat. 

Also muss ich wohl wieder alleine nach Spanien, oder buche ich auch um und fliege ganz woanders hin? Das kann ich noch bis 1 Tag vor Antritt der Reise entscheiden.

Ich wünsche Allen einen schönen Abend.

Nickname 05.08.2015, 17.51 | (0/0) Kommentare | PL

Wenn ich einst tot bin, Liebster,
Klag nicht mit trübem Sinn.
Nicht Rosen noch Zypressen
Pflanz mir zu Häupten hin.
Das grüne Gras wird tränken
Mit Tau mich ganz gewiss:
Und wenn du willst, gedenke,
Und wenn du willst, vergiss.

Ich werd nicht sehn die Schatten,
Spür nicht des Regens Fall
Und hör nicht leidvoll klagen
Das Lied der Nachtigall.
Und träumend fort im Zwielicht
Nie wächst noch schwindet es:
Vielleicht, dass ich gedenke,
Vielleicht, dass ich vergess.

Christina Georgina Rossetti
* 5. Dezember 1830 in London;
† 29. Dezember 1894 in London,
war eine britische Dichterin im viktorianischen Zeitalter 
2017
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Letzte Kommentare:
19sixty:
Versprechungen machen Alle, aber halten ist n
...mehr
Josi:
Jaja, die rosa Riesen. Ich könnte da auch Sto
...mehr
19sixty:
Euer Plan für Heiligabend hört sich gut an. S
...mehr
Hanna:
Ich kann jedes deiner Worte unterstreichen?
...mehr
19sixty:
Es tut bestimmt gut festzustellen, dass Du Fr
...mehr
Josi:
Moin von der See. Das war so auch mein erster
...mehr
19sixty:
Ich stimme Dirund Hanna zu. Dieser D. T. mac
...mehr
Hanna:
Ich bin mit dir einer Meinung! Vielleicht tra
...mehr
Carola Haze:
Eine erlebnisreiche Woche. Muscheln esse ich
...mehr
19sixty:
Wieder eine ereignisreiche Woche.Danke für di
...mehr