70 Jahre - und ...

70 Jahre - und ... - DesignBlog

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Klarinette

Meine Woche

Erst das Erfreulichste: Ich war am Dienstagnachmittag bei meiner Augenärztin, und sie hat mir grünes Licht fürs Klarinettespielen gegeben. Und nachdem ich ja mich doch dazu hinreißen ließ, meine Klarinette mal zu ölen, geht das nun auch "wie geschmiert"!

Nein, das wäre übertrieben, denn nach so vielen Wochen der Zwangs-Abstinenz müssen sich die Lippen und Finger erst wieder gewöhnen. Aber am kommenden Donnerstag wollen wir wieder im Trio spielen, und ich freue mich schon sehr darauf.

Nach meinem Skat-Abend am Mittwoch habe ich dann noch einmal diese zweitägige DSL-Messung durchgeführt, damit ich meiner Anwältin neueste Zahlen liefern kann. Viel geändert hat sich nicht, die Geschwindigkeits-Werte der Internet-Verbindung liegen nach wie vor bei allen über 20 Messungen unter dem Soll-Wert. 
Am Montag (habe gerade nach Sicht des Wetterberichtes beschlossen, das erst am Dienstagvormittag zu tun) will ich die neuen Werte zu meiner Anwältin bringen.

Donnerstagabend hat es hier kräftig gewittert. Es war fast so laut wie die Wohnungsrenovierungs-Arbeiten im Stockwerk unter mir. ;-) 

Ansonsten freue ich mich darüber, dass sich meine Wohnung doch relativ kühl halten lässt, was ich immer dann merke, wenn ich von draußen wieder zurück komme.

Ihr Lieben, ich wünsche Euch eine angenehme Woche.

Nickname 09.07.2017, 09.47 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Die Welt ist kleiner geworden - für mich

Es gibt Länder, die ich von meiner Reise-Wunschliste im Augenblick gestrichen habe, obwohl ich sie wegen ihrer Geschichte, ihrer Kultur, ihrer Bauwerke eigentlich gerne mal besuchen würde; aber ich habe da so meine Prinzipien.

Vor Jahren hätte ich fast einmal eine Reise nach China gebucht - und dann zerstörte die chinesische Regierung die Altstadt von Kaschgar. Ohne zu fragen, ob die Bewohner nicht vielleicht gerne dort geblieben wären. Die wurden zwangsweise in neue Plattenbauten umgesiedelt. Und ich erinnerte mich daran, dass ich früher nie in irgendwelche Ostblockländer fuhr, da dort die Menschenrechte außer Kraft gesetzt waren. Also buchte ich nicht - und ließ mir stattdessen eine neue Klarinette bauen. Und da nicht abzusehen ist, dass sich dort etwas ändern wird, im Gegenteil, wird mir China wohl verwehrt bleiben.

2013 war ich ein paar Tage in Istanbul. Und schon damals war abzusehen, jedenfalls für mich, dass Herr Erdogan in eine Diktatur steuert. Und die damaligen Demos wegen des Gezi-Parks schienen mir nur ein Vorwand für Demos gegen die Regierung Erdogan zu sein. Mittlerweile hört man nichts mehr von solchen Kundgebungen, es traut sich wohl keiner mehr. 
Eigentlich wäre ich gerne nochmal nach Istanbul gefahren, dieses Mal ohne Reisegruppe, ganz alleine, denn es gab noch vieles, was ich mir gerne angesehen hätte. Aber Herr Erdogan führte sein Land weiter in Richtung Diktatur, und es ist kein Ende abzusehen, und ich fahre wohl nicht mehr dort hin. Leider.

Budapest und Ungarn sind auch gestrichen, wegen der rechten Regierung, ebenso wie aus gleichem Grund Polen, wohin mich meine Putzhilfe eingeladen hatte. 

Natürlich ist auch in vielen anderen Ländern nicht alles hundertprozentig, das ist leider allzu menschlich. Aber offensichtlich nicht mehr demokratische Länder, in denen die Bevölkerung unterdrückt wird und nicht frei ihre Meinung äußern kann, vermeide ich. Also muss ich konstatieren, dass bei aller Reise-Freiheit die Welt für mich kleiner geworden ist. Schade!

Nickname 07.11.2016, 09.56 | (0/0) Kommentare | PL

Wenn ich einst tot bin, Liebster,
Klag nicht mit trübem Sinn.
Nicht Rosen noch Zypressen
Pflanz mir zu Häupten hin.
Das grüne Gras wird tränken
Mit Tau mich ganz gewiss:
Und wenn du willst, gedenke,
Und wenn du willst, vergiss.

Ich werd nicht sehn die Schatten,
Spür nicht des Regens Fall
Und hör nicht leidvoll klagen
Das Lied der Nachtigall.
Und träumend fort im Zwielicht
Nie wächst noch schwindet es:
Vielleicht, dass ich gedenke,
Vielleicht, dass ich vergess.

Christina Georgina Rossetti
* 5. Dezember 1830 in London;
† 29. Dezember 1894 in London,
war eine britische Dichterin im viktorianischen Zeitalter 
2017
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Letzte Kommentare:
19sixty:
Versprechungen machen Alle, aber halten ist n
...mehr
Josi:
Jaja, die rosa Riesen. Ich könnte da auch Sto
...mehr
19sixty:
Euer Plan für Heiligabend hört sich gut an. S
...mehr
Hanna:
Ich kann jedes deiner Worte unterstreichen?
...mehr
19sixty:
Es tut bestimmt gut festzustellen, dass Du Fr
...mehr
Josi:
Moin von der See. Das war so auch mein erster
...mehr
19sixty:
Ich stimme Dirund Hanna zu. Dieser D. T. mac
...mehr
Hanna:
Ich bin mit dir einer Meinung! Vielleicht tra
...mehr
Carola Haze:
Eine erlebnisreiche Woche. Muscheln esse ich
...mehr
19sixty:
Wieder eine ereignisreiche Woche.Danke für di
...mehr