70 Jahre - und ...

70 Jahre - und ... - DesignBlog

Sonntag, 08.01.2017

Heute morgen, als ich meinen Laptop einschaltete, machte er Geräusche wie ein alter Bulldog; ob ich mir einen neuen kaufen muss? Ich habe mir schon mal einen ausgesucht. Aber ich will noch ein oder zwei Tage abwarten. Wenn es nur ein einmaliges Geräusch war, lasse ich erst mal den Neukauf, wenn das morgen früh auch wieder so ist, dann muss ich wohl in den sauren Apfel beißen. Auf alle Fälle werde ich nun wieder öfter, mindestens täglich, meine Daten in die externe Festplatte abspeichern.

Ich sag es ja: Das Jahr fängt gut an.

Ansonsten wieder Biathlon geschaut, gestrickt. Zum Mittagessen gab es Hühnerfrikassee und Reis, morgen auch. 

Dann habe ich die 120 Seiten DVD-Sonderangebote bei Amazon durchsucht und mir drei davon bestellt, die ich kenne, und die ich mag. Ich habe ja noch Gutscheine dafür. DVDs von Filmen, die ich nicht kenne, bestelle ich mir nicht, denn oft werden Filme hoch gelobt - und dann gefallen sie mir doch nicht; das Urteil der "Fachleute" stimmt mit meinem Laien-Urteil nicht immer überein.

Am Abend wie meist am Sonntag hr geschaut. bis kurz vor Mitternacht.

Und morgen ist ein neuer Tag.

Nickname 09.01.2017, 00.26| (1/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: habe ich erlebt | Tags: Laptop, Biathlon, Stricken, Hühnerfrikassee, DVD, TV, hr,

Samstag, 07.01.2017

Heute war schon am Vormittag, 11:30 Uhr, Biathlon. Kochen musste ich ja nicht, denn ich hatte noch Kartoffelsalat, dazu gab es gekochte Eier und ein paar Räucher-Seelachsschnippsel. Also konnte ich auch fernsehen (und dabei stricken).

Zwischendrin dann das Fleisch des gekochten Hähnchens zerkleinert und das Dosen-Gemüse abgeschüttet. 

Ich erhielt einen Kommentar zu meinem Zitat zum Wochenende von einem Gastleser, einer Hanna. Und ich war zugleich erfreut und erschrocken, denn: Viele Jahre lang hatte ich bei blog.de Kontakt mit einer Hanna aus Wilhelmshaven, und auch noch nach Schließung von blog.de. Und dann brach der Kontakt ab. Ich weiß, sie schrieb es, dass sie zum wiederholten Mal an Krebs erkrankt war. Ob sie ihren Kampf verloren hat? Sie hatte eine Website angefangen, aber auch dort gibt es seit Monaten nichts Neues mehr. Ich habe zwar eine Telefonnummer und eine Adresse, aber ... Ich vermisse sie sehr und denke oft an sie. Ich glaube, ich muss da mal etwas tun.

Nach einem verspäteten Mittagsschlaf von 15:30 Uhr bis 17 Uhr habe ich  das Hühnerfrikassee fertig gemacht. Klassisch, mit Weißwein. So kenne ich es auch von zuhause. Den Rest des Weißweins werde ich dieser Tage zu Miesmuscheln verwenden. Die hatte ich auch schon lange nicht mehr.
Die restliche Hühnerbrühe nehme ich wohl zu meiner Gemüsesuppe, wenn es denn wieder mal TK-Suppengemüse bei meinem Rewe gibt; oder ich muss zum anderen Rewe, vielleicht kommende Woche, wenn ich dort in der Nähe bei meiner Hausärztin bin..

Nun, von 18 - 19 Uhr habe ich klarinettiert, nun habe ich mir ein Bier verdient!
Ich habe auch mal meine Klarinetten-Bibliografien aus dem Bücherschrank geholt, weil ich meinen Mitmusikern versprochen hatte, die mal mitzubringen. Und am kommenden Donnerstag spielen wir ja wieder zusammen.

Heute Abend habe ich mir einen Film mit David Bowie und Marlene Dietrich angeschaut. Na ja!

Gute Nacht, schlaft gut!

Nickname 08.01.2017, 00.15| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: habe ich erlebt | Tags: TV, Biathlon, Kommentar, Hanna, DVD, David Bowie, Marlene Dietrich, Stricken, Hühnerfrikassee,

Warum ...

sind Damensocken meist teurer als Herrensocken? Ist doch das gleiche Material, die gleiche Herstellungsweise. 

Deshalb kaufe ICH immer Herrensocken, obwohl ich mir einbilde, eine Dame zu sein (wenn auch keine richtige ;) ).

Nickname 07.01.2017, 10.08| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: erfreut mich | Tags: Socken

Zitat zum Wochenende

"Wenn ich mit meiner Relativitätstheorie recht behalte, werden die Deutschen sagen, ich sei Deutscher, und die Franzosen, ich sei Weltbürger. Erweist sich meine Theorie als falsch, werden die Franzosen sagen, ich sei Deutscher, und die Deutschen, ich sei Jude." 

Albert Einstein * 14. März 1879 in Ulm, Württemberg, Deutsches Reich; † 18. April 1955 in Princeton, New Jersey, Vereinigte Staaten, war ein theoretischer Physiker

Nickname 07.01.2017, 07.00| (1/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Zitate und Sprüche | Tags: Albert Einstein

Freitag, 06.01.2017 - Reyes Magos

Recht früh wach geworden und aufgestanden. Gegen 10 Uhr nochmal los zu Rewe - ein paar Flaschen Bier kaufen (ich habe den Eindruck, dass mir Bier bei meinem Essentiellen Tremor hilft), und auch noch ein paar Lebensmittel, denn ich habe beschlossen, von dem gestern gekauften Huhn bzw. Hähnchen Hühnerfrikassee zuzubereiten, und da braucht es eben auch Spargelstücke, Champignons und Erbsen, und zwar ausnahmsweise aus Dose bzw. Glas statt frisch. 

Recht kalt ist es, aber sonnig. Ein richtig schöner Wintertag.

Das Huhn kocht jetzt (17 Uhr) in dem großen Topf, den ich mal vor vielen Jahren in "unserer kleinen Stadt in Spanien" gekauft hatte. 

Meine spanische Freundin schrieb mir heute zum Dreikönigstag, an dem traditionell die spanischen Kinder ihre "Weihnachtsgeschenke" bekommen, und der mit Umzügen der "Reyes Magos" begangen wird, 
die nicht wie bei uns als Kinder von Haus zu Haus gehen und Spenden für die Kirche sammeln, sondern das sind "gestandene Mannsbilder", die stolz darauf sind, dass sie erwählt wurden, einen der drei Könige darzustellen. Ich will mal so sagen: Das ist wie mit dem Kölner Dreigestirn. Nicht jeder kann König werden, da muss man schon den ein oder anderen Euro an Schmiergeld investieren.

Am Nachmittag Biathlon im TV, am Abend den Staatsanwalt Hunold, natürlich alles mit Strickzeug.

Und morgen ist ein neuer Tag. 

Nickname 06.01.2017, 23.26| (1/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: habe ich erlebt | Tags: Essentieller Tremor, Einkauf, Bier, Kochen, Hühnerfrikassee, Spanien, Freundin, TV,

Donnerstag, 05.01.2017

Heute zur Sparkasse, wo ich das Konto aufgelöst habe. Ich war schon lange nicht mehr zufrieden mit dem dortigen Service bzw. Nicht-Service und den Gebühren, und so habe ich alles zu meiner anderen Bank transferiert, und wegen einer neuen Gebühren-"Anpassung" der Sparkasse konnte ich ein Sonderkündigungsrecht in Anspruch nehmen, was ich dann auch gerne tat. Und kein Mensch dort hat gefragt: "Liebe Frau ..., warum haben Sie denn nach so vielen Jahren ..."

Dann war ich bei Rewe einkaufen, und im Fischgeschäft, da mir der Sinn nach frischem Fisch stand. Heilbutt gab es heute, und er war sehr gut, und für morgen ist noch übrig, natürlich auch noch Kartoffelsalat. Blumenkohl habe ich u. a. bei Rewe mitgenommen. Den könnte ich noch zu zweimal Schweinebraten essen, oder einen Salat mit Eier-Schnittlauch-Soße davon machen. Schaun wir mal.

Am Nachmittag habe ich dann Biathlon geschaut, anschließend einen kleinen Mittagsschlaf gehalten. 

Ich habe nun endlich den Film "Snow Cake" wieder mal angesehen, dabei an meinem Pullover gestrickt. 

Und nun werde ich mich in mein Bettchen begeben. Gute Nacht!

Nickname 06.01.2017, 01.42| (2/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: habe ich erlebt | Tags: Einkauf, Kochen, Banken, Sparkasse, Biathlon, DVD, Snow Cake, Stricken,

Mittwoch, 04.01.2017

Heute also ein ruhiger Tag zuhause. Von Tchibo kamen meine Socken, die der DHL-Zusteller aber nicht zu mir brachte, sondern einfach in den Briefkasten steckte. Ist ja einerseits einzusehen, aber andererseits braucht er doch eigentlich meine Unterschrift, oder?

Heute Kartoffelsalat zubereitet für morgen und übermorgen. Während ich bei der Zubereitung war, kam meine Nachbarin Barbara auf einen Plausch. Sie und ihr Mann waren so ca. 2 Monate in Südamerika und kamen gestern gegen Abend zurück, gerade als sich meine Freundin Anja auf den Heimweg machte. Sie hatten mir eine Karte aus Curitiba geschickt.

Heute Abend sah ich mir den Film über die Brüder Sass an. Den hatte ich schon mal vor vielen Jahren im Kino gesehen; einer der wenigen Filme, zu dem auch mein Mann mitging. Außerdem hatte ich als Kind mal einen Schwarzweiß-Film darüber gesehen. Mein Vater war auch ein "Fan" dieser Einbrecher. 

An meinem Pullover habe ich dabei auch gestrickt.

Nickname 05.01.2017, 00.27| (1/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: habe ich erlebt | Tags: Kartoffelsalat, Nachbarn, Tchibo, DHL, DVD, Stricken,

An alle Strickerinnen ! DRINGEND !!!

Ich suche ein bestimmtes Strickmuster! Und zwar hatte ich mal vor vielen Jahren einen quergestrickten  Pullover, also von Arm zu Arm, dazu mit Fledermaus-Ärmeln und einem Lochmuster, vorne und hinten unten eine Spitze, und dann auf den Ärmelmitten eine Spitze, also gewissermaßen auf dem gesamten Pullover ein Lochmuster-Quadrat. Ich hoffe, ich erkläre das verständlich.

Und dann ist mir dieser Pullover in meinem nicht immer geradlinig verlaufenden Leben leider abhanden gekommen.

Besitzt jemand von Euch so ein Strickmuster? Ich kann sowas in der Art nicht im Internet finden, sicher ist das gerade nicht IN. 

Ich wäre dem Spender sehr dankbar.

Nickname 04.01.2017, 10.13| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: Handarbeiten | Tags: Stricken, Pullover, Fledermausärmel, quergestrickt,

Dienstag, 03.01.2017

Heute kam meine Perle. Ich habe deshalb die Spülmaschine aus- und wieder ein bisschen eingeräumt, noch Wäsche zusammengelegt und wegräumt, damit nicht so viel rumsteht. Zum Glück hatte sie gestern angerufen und gefragt, ob sie statt um 10 erst um 12 Uhr kommen könnte; sie hat Handwerker und weiß nicht, wie lange die brauchen. Das kommt mir irgendwie bekannt vor.

Also hat dann heute mal mein Mittagsschlaf ausfallen müssen, denn meine Perle war ja bis 14 Uhr bei mir, um 15 Uhr wollte meine Freundin Anja zum Kaffee und vor allem zum Quatschen bei mir sein. Sie rief schon um 14:30 Uhr an und wollte wissen, ob ich irgendwelche Kuchen-Vorlieben oder Abneigungen hätte, denn sie wollte welchen mitbringen.

Wir hatten zwei gute Stunden miteinander. 

Dann rief meine Freundin Irmgard an, der ich mein Zweit-Tablet gegeben habe zum Ausprobieren, weil sie da eine Frage hatte, und wir haben bestimmt eine halbe Stunde telefoniert.

Neue Termine fürs Skatspiel und zum Musizieren sind für nächste Woche Mittwochabend und Donnerstagabend vereinbart. 

Bei dem für morgen vorhergesagten Wetter werde ich wohl meine Einkäufe auf übermorgen verschieben, schaun wir mal.

Heute Abend dann ein bisschen Fernsehen und Stricken. Sicher werde ich heute Nacht gut schlafen - bei dem fehlenden Mittagsschlaf.

Und morgen ist ein neuer Tag.

Nickname 03.01.2017, 22.53| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: habe ich erlebt | Tags: Putzfrau, Freundinnen, Skatspielen, Musizieren, Einkaufen, Wetter, Stricken,

Montag, 02.01.2017

Heute musste ich früh aus den Federn, denn für 8 Uhr hatte sich der Installateur angesagt, und er kam auch pünktlich. Er sollte den Syphon in der Küche austauschen. Natürlich hatte er keinen Ersatz dabei, machte Fotos vom alten, fuhr in "seinen" 
Großhandel, und dann um 9 Uhr war er wieder da und tauschte aus. Das Ganze dauerte dann bis kurz vor 10 Uhr.

Und es schneit! Aber es hilft nichts, ich muss raus: Geld kaufen, zu dm, und zum türkischen Deli, irgendwas für meine Spanisch-Freunde einholen. Aber bevor ich raus gehe, muss ich meine Haare wässern, die haben's nötig. 
Kochen brauche ich heute nicht, es ist noch Suppe da - Gemüsesuppentag ist heute wieder, da bin ich (fast) eisern.

Gekauft habe ich: jordanische Datteln, Bergkäse, grüne und schwarze Oliven, zwei verschiedene Börek. Dazu gibt es die letzte Flasche Cava. Und sicher bringt Hartmut einen Rotwein mit.

Das hat er auch! Aber auch Gisela hat etwas zum Trinken mitgebracht: Emma-Schoppen, einen Apfelwein für Nicht-Liebhaber von ebendiesem.

Eigentlich wollte ich dann am Abend diesen Uralt-Film "Ein schönes Jahr" mit Lino Ventura auf arte anschauen, bin aber darüber eingeschlafen. ;-). Geweckt hat mich meine Freundin Helga aus Kiel, mit der ich dann eine Weile telefonierte. Wir hatten eine lustige Unterhaltung über Beerdigungen, Zahnprothesen u. ä. 

Und immer wieder stelle ich fest, dass mir immer wieder noch Geschichten aus meinem Leben einfallen, an die ich bisher überhaupt nicht mehr gedacht hatte. In dem Fall ging es um eine Beerdigung - und wie sie endete. Das war wohl kurz nach meiner ersten Scheidung, also 1966 oder 1967. Lang, lang ist's her! Und der Auslöser der Erinnerung war, dass meine Freundin mir erzählte, dass sie morgen zu einer Beerdigung eines Nachbarn muss, und dass sie Angst hat, dass der momentane Regen friert.
Damals war auch so ein Sch...Wetter, als wir einen Kollegen beerdigen mussten. Und so kam die Erinnerung wieder.

Gute Nacht! Und morgen ist ein neuer Tag.

Nickname 03.01.2017, 01.09| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: habe ich erlebt | Tags: Installateur, Syphon, Einkaufen, Spanisch, Freunde, TV, Beerdigung, aus meinem Leben,

01.01.2017 - Neujahr

Das neue Jahr beginnt so, wie das alte geendet hat - trüb, neblig, kalt. Dabei habe ich doch gestern das Frankfurter MUSS zu Silvester gegessen, das angeblich Glück, Gesundheit und Reichtum bringen soll: Sauerkraut und Solber. Ihr wisst nicht, was das ist? Bevor ich nach Frankfurt kam, wusste ich das auch nicht; das ist Salzfleisch. Ich hatte mir bei meinem Metzger gesalzene Schweinebäckchen bestellt, die er mir auch kochte, so dass ich sie nur noch im Sauerkraut erwärmen musste. Aber aufs Wetter hat das wohl keinen Einfluss. ;-)

Außerdem habe ich heute Mittag beim Aufwärmen das Sauerkraut anbrennen lassen (weil ich mich an den PC setzte und es vergaß). Das Jahr fängt gut an!

Gegen Abend schneite es ein kleines bisschen. Auf der Straße war es natürlich gleich wieder verschwunden, aber im Park und da, wo kein Verkehr ist, blieb er liegen. Ein Hauch von Schnee.

Dabei fällt mir ein, dass ich mir mal wieder den Film "Der Geschmack von Schnee" anschauen könnte. Mal schaun, erst versuche ich es mal mit "Peter Pan" auf arte. Das war aber nichts für mich, also habe ich mir die neueste Folge "Lindenstraße" angesehen und anschließend noch zwei Folgen "Straßenstars" und dabei gestrickt. Same procedure as last year.

Nickname 02.01.2017, 08.02| (2/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: habe ich erlebt | Tags: Essen, Wetter, Solber, DVD,

Prosit Neujahr!

Hier in Frankfurt gehen wohl die Uhren vor. Denn das allgemeine Knallen fing schon gegen 23:50 Uhr an. Und ich frage mich immer wieder, ob die Leute nichts Besseres mit ihrem Geld anzufangen wissen, als es in die Luft zu schießen. Nun um 00:13 Uhr haben wohl viele schon ihr Pulver verschossen.

Zu früh gefreut! Nun fangen die Idioten an, hier im Park zu knallen. 

Na, ich werde es überstehen, gehe ja sowieso so früh nie ins Bett.

Bis dann - heute ist ein neues Jahr, aber nichts hat sich geändert.

Nickname 01.01.2017, 00.19| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: habe ich erlebt | Tags: Neujahr

Wenn ich einst tot bin, Liebster,
Klag nicht mit trübem Sinn.
Nicht Rosen noch Zypressen
Pflanz mir zu Häupten hin.
Das grüne Gras wird tränken
Mit Tau mich ganz gewiss:
Und wenn du willst, gedenke,
Und wenn du willst, vergiss.

Ich werd nicht sehn die Schatten,
Spür nicht des Regens Fall
Und hör nicht leidvoll klagen
Das Lied der Nachtigall.
Und träumend fort im Zwielicht
Nie wächst noch schwindet es:
Vielleicht, dass ich gedenke,
Vielleicht, dass ich vergess.

Christina Georgina Rossetti
* 5. Dezember 1830 in London;
† 29. Dezember 1894 in London,
war eine britische Dichterin im viktorianischen Zeitalter 
2018
<<< Juni >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
252627282930 
Letzte Kommentare:
Rose:
Wurstsalat mit Bratkartoffeln? Was es alles g
...mehr
Josi:
Hm, selbst gemachter Eierlikör. Erinnere mich
...mehr
19sixty:
Nett von Deiner Nachbarin, dass sie die Eier
...mehr
19sixty:
Nett von Deiner Nachbarin, dass sie die Eier
...mehr
19sixty:
Ich denke, Jede(r) empfindet das anders.Liebe
...mehr
erice-lilo:
Hallo, liebe Gudrun.Es ist wirklich nicht lei
...mehr
19sixty:
Wie immer, eine volle Woche.Viel Glück mit de
...mehr
19sixty:
Bei so vielen Arztterminen wünsche ich Dir, d
...mehr
19sixty:
:D :D :D Liebe Grüße
...mehr
Josi:
:D :D Supi!
...mehr